Osteopathie

Die craniosakrale Osteopathie ist ein Unterbereich der Osteopathie. Diese Osteopathie Technik ist eine sehr sanfte Therapieform, die bevorzugt bei Nackenkopfschmerz, Migräne, Knacken des Kiefergelenks, Blockierungen der Halswirbelsäule, Verspannungen der Kaumuskulatur und Ohrgeräuschen Anwendung findet. Doch auch zur Harmonisierung der Körpers bei Überlastung durch Stress wirkt die craniosakrale Osteopathie ausgleichend und stabilisierend.

Osteopathie ist in der Lage, Spannungen zu mildern und abzubauen. Zwar neigen manche Menschen dazu, sich auch tagsüber „durchzubeißen“, doch wird in der Medizin und Zahnmedizin insbesondere das nächtliche Beißen und Knirschen beschrieben. Auch geben Eindrücke an den Zungenränder Auskunft über die nächtliche Belastung im gesamten Mund. Die nächtlichen Verspannungen in Gesicht, Mund, Hals und Nacken sind der Versuch des Körpers zum Stressabbau. Oft sind deutliche Abriebstellen an den Zähne erkennbar. Die Osteopathie löst nicht nur die Verspannungen, sondern führt zu einer allgemeinen Entspannung. Osteopathie braucht Zeit. Daher liegt zwischen zwei Osteopathie – Sitzungen nicht selten ein, zwei Wochen oder mehr.

Zurück zur Osteopathie im Kopfbereich: Man spricht von CMD, der Kurzform für craniomandibuläre Dysfunktion, eines Missverhältnisses zwischen Kiefer und Schädel. Die Osteopathie beschreibt den Zusammenhang zwischen Stress und erhöhter Spannung der Muskulatur von Mund, Gesicht und Nacken. Ursache ist meistens das nächtliche Zusammenpressen der Kiefer oder das Zähneknirschens im Rahmen des Stressabbaus, lateinisch: Bruxismus. Gezielte, sanfte Techniken der Osteopathie helfen, diese Spannungen und muskulären Missverhältnisse zwischen den Strukturen zu mildern und das Befinden zu verbessern.

Der Begriff craniosakrale Osteopathie setzt sich aus Cranium, lateinisch für Schädel, und Sacrum, Os sacrum, lateinisch für das Kreuzbein, zusammen. Die Therapeutin setzt mit den Händen an Kopf und Kreuzbein an und harmonisiert das System zwischen beiden Strukturen. Solange das System im Gleichgewicht ist, kann der Körper optimal funktionieren. Störungen der Harmonie durch Infektionen, Stürze, Operationen oder Stress können Schmerzen, Blockaden, Verspannungen, Verdauungsprobleme, Ohrgeräusche, etc., hervorrufen. Die Osteopathie unterstützt die Selbstheilungskräfte des Körpers.

Dauer einer Behandlung: 50 Minuten.

Praxis Brookdeich

Brookdeich 14

21029 Hamburg

 

0162 322 55 80

 

Stimm-Atelier

Brehmweg 50

22527 Hamburg